Auf dem Weinberg bleibt nichts dem Zufall überlassen: Vom Winterschnitt bis zur Lese sind alle Arbeiten darauf ausgerichtet, mit der größtmöglichen Umweltverträglichkeit die besten Bedingungen für die Pflanze zu schaffen – zum Nutzen ihrer Beeren.

Ein beständiges Gleichgewicht zwischen Innovation und Tradition.

Das Weingut ist das Erbe von Vater Girolamo (Momi) Spadetto und Mutter Anna Maria, die schon immer die Rebe Glera auf diesen Hügeln verarbeiteten. Vor ihnen verwaltete der Großvater Antonio das Weingut und nahm die ersten Modernisierungen vor.

Das Weingut Riva Granda liegt gleich weit entfernt von Conegliano und Valdobbiadene zwischen den Hügeln von Col San Martino. Eine Weinbaufläche von 7,5 Hektar, fast ausschließlich ein einziges, zusammenhängendes Flurstück, das seit jeher „RIVA GRANDA“ heißt. Generationen der Familie Spadetto pflegen diese sanften Hänge seit 1700. Unsere Arbeit entsteht aus dem Bewusstsein, dass der Erfolg von VALDOBBIADENE DOCG in der Veredelung der Vergangenheit, der Gegenwart und der Zukunft liegt. Nur im Hügelzug zwischen Conegliano und Valdobbiadene finden wir die Elemente eines einzigartigen Weins, der eine sehr starke Verbindung zu seinem Ursprungsgebiet hat.

Unsere Produktion erfolgt vollständig im Hügelland, wobei die ausschließlich von uns produzierten Trauben überwiegend in Handarbeit verarbeitet werden.

Heute führt die Tochter das Vermittelte und die Leidenschaft für diese Reben und das Gebiet fort: Silvia kümmert sich um Verwaltung, Vertrieb und Kellerei, während ihr Ehemann Giuseppe im Weinberg arbeitet. Die Perfektion des Endprodukts ist das Ergebnis vieler kleiner, bis ins Detail geplanter und ausgeführter Arbeitsschritte. Die Arbeiten in der Kellerei sind darauf ausgerichtet, die Natürlichkeit und die Naturbelassenheit bei jedem Schritt der Weinherstellung, von der Pressung der Trauben bis zum Ruhen des Weines auf seinen Hefen, zu beachten.

Aus diesem Grund geht unsere Arbeit von den Hügeln und den Weingärten aus. Und aus diesem Grund bemühen wir uns auch, bei neuen Weinbergen den Anteil der Reben PERERA, BIANCHETTA und VERDISO prozentual mehr oder weniger variabel je nach Lage zusammen mit der Rebsorte GLERA (Prosecco) beizubehalten. Wie seit jeher im Gebiet DOCG.